Offizielles Mitglied der EWTO
Chikung

Heilen durch Bewegung - Schluss mit Schmerzen und Gelenkverschleiß

ChiKung - ein neuer Weg für Körper und Geist:
ChiKung sorgt für einen ausbalancierten Bewegungsapparat. Die Gelenke werden so bewegt, dass es bis ins hohe Alter nicht zu Knorpelverschleiß kommen muss. Angegriffener Gelenkknorpel bekommt die Chance, sich mit zunehmend korrigierter Gelenkgeometrie wieder zu erholen und aufzubauen.
Scheinbar grundlos auftretende oder durch Fehlbelastungen ausgelöste Schmerzen wie Migräne, Schulter, Ellenbogen- oder Fußgelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Hüft-, Knieschmerzen werden überflüssig, verschwinden oder treten gar nicht erst auf, da sie nicht mehr vor falscher Gelenkbelastung und damit einhergehendem drohenden Gelenkverschleiß warnen müssen.
Tennisellenbogen, Sehnenscheidenentzündungen, Bandscheibenvorfälle, Hexenschuss, Ischias oder Meniskusverletzungen zugeschriebene Schmerzen klingen plötzlich auf geheimnisvolle Weise ab oder verschwinden ganz. Zugluftempfindlichkeit oder Wetterfühligkeit sind nach einer Weile kein Thema mehr.

ChiKung

All diese Effekte, die nach einem schönen Märchen klingen, entpuppen sich als logische Resultate von wohltuenden Bewegungsübungen. In langsam ausgeübten Bewegungsabfolgen wird der Körper mit Dehn- und Kräftigungsreizen versorgt.
Je nach körperlichem Zustand verlangt das mehr oder weniger intensiven Einsatz des Übenden. So werden automatisch individuell unterschiedliche Reize gesetzt.
Das Ergebnis: Eine Gruppe von Übenden mit völlig unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen trainiert zusammen und doch für sich.
Das Schöne: Nach jeder Übungsstunde fühlt man direkt das Ergebnis. Man ist locker, entspannt und gut drauf.
Alle körperlichen und geistigen Funktionen nähern sich immer mehr dem Level einer guten Gesundheit. Denn im Bewegungskörper des Menschen hängt und funktioniert alles zusammen. Die Muskeln nehmen dabei eine Schlüsselrolle ein. Über sie erreichen wir sogar alle inneren Organe.

Zentrales Thema im ChiKung: Muskuläre Balance

Muskuläres Gleichgewicht ist beim Menschen, der ja ein Bewegungstier ist, eine der Säulen für die Gesundheit. Die anderen beiden sind Ernährung/Entgiftung sowie der geistig-seelische Zustand.
Eben dieses muskuläre Gleichgewicht ist heute bei den meisten Menschen verloren gegangen. Der Grund dafür liegt in der fehlenden und/oder einseitigen Bewegung. Dafür ist unser Körper nicht konstruiert.
Abgesehen von einer Vielzahl von Einschränkungen körperlicher Prozesse auf allen Ebenen passiert folgendes: Die Gelenke drohen Schaden zu nehmen, weil die Geometrie nicht mehr stimmt. Der Körper signalisiert diese Gefahr ab einer bestimmten Gefährdungsschwelle durch Schmerzen.
Doch bei diesen Schmerzen, die durch fehlende oder falsche Bewegung entstehen, geschieht meist eine Fehlinterpretation. Anders als beim Verletzungsschmerz (z. B. verstauchtes Handgelenk) wo ein Ruhigstellen des Gelenkes angebracht ist, fordert hier der Schmerz zum Bewegen auf, um die muskuläre Balance wiederherzustellen. Ansonsten gerät der Mensch in einen Negativkreislauf und das Ungleichgewicht durch Abschwächung oder Verkürzung verstärkt sich immer mehr. Dadurch verschleißt der Knorpel, es kommt zur Arthrose und irgendwann zur Zerstörung des Gelenkes.
90% (!) der Schmerzen, mit denen sich die Menschen heute plagen, haben ihre Ursache in diesen Zusammenhängen. All diese eingangs genannten Schmerzbilder beruhen auf muskulären Dysbalancen. Das Auflösen dieser muskulären Dysbalancen ist Hauptaufgabe im ChiKung. Natürlich wird im Unterricht prinzipiell darauf hingewiesen, dass Schüler immer erst vom Arzt andere Schmerzursachen ausschließen lassen müssen.
Wir sind also dazu im Stande, die Schmerzen, die von Dysbalancen herrühren, mit der ChiKung-Vorgehensweise wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Damit werden die Ursachen an der Wurzel beseitigt. Auch Bandscheibenprobleme sind absolut vermeidbar, wenn die Muskulatur in den korrekten Zustand gebracht wird und falsche Bewegungen vermieden werden.
ChiKung lehnt schmerzunterdrückende Vorgehensweisen ab. Der Schmerz zeigt, wo zu trainieren ist. Unterdrücke ich ihn, ist die Ursache nicht beseitigt, das Problem nicht dauerhaft gelöst.

Der Kursleiter

WingTsun Lehrer Strato Tzagourias lies sich im November 2004 zum ChiKung Übungsleiter ausbilden. Er leitet seit dem Februar 2005 die ChiKung Gruppe in Kornwestheim.

Was unterscheidet ChiKung von traditionellen Systemen?

© EWTO-Schulen Kornwestheim und Korntal, 2007 - 2015